1.FC Engelsbrand - 1.FC 08 Birkenfeld II    Endergebnis:     2:3
Sonntag, 05.11.17

Nach der bitteren 0:1-Heimniederlage gegen den 1.FC Calmbach zeigte das Birkenfelder Perspektivteam eine Riesenmoral und erkämpfte sich beim 1.FC Engelsbrand einen 3:2-Auswärtserfolg. Dabei zeigte die gesamte Mannschaft eine starke Vorstellung und sorgte so für die erste Heimpleite des Tabellenersten.

Auf dem nassen, tiefen und somit schwierig zu bespielenden Geläuf ließ Trainer Dirk Mayer die folgende Elf beginnen:
Simon Glöckner – Christian Wurster, Jeremy Fix, Tobias Rieth, Fabian John – David Boss, Julian Gasser (C), Orry Karpstein, Fabian Gasser – Okan Unat, Kazim Murati.
Zunächst auf Bank nahmen Felix Scheuffler (70.), Bryan Teubner (72.), Benjamin Karadeniz (85.) und Markus Oelschläger (89.) Platz.

Trotz der schwierigen Platzverhältnisse entwickelte sich ein gutes A-Klasse-Spiel, in dem das Perspektivteam von Anfang an defensiv gut stand. Zwar hatte der 1.FC Engelsbrand mehr Ballbesitz – fand gegen die gut eingestellte Defensive des 1.FC 08 jedoch keine Lösungen, während die Elf von Trainer Dirk Mayer über die schnellen und technisch starken Sturmspitzen Okan Unat und Kazim Murati immer wieder offensive Akzente setzen konnte.
Folgerichtig ging die zweite Mannschaft des 1.FC 08 in der 15. Minute durch Kazim Murati mit 1:0 in Führung. Okan Unat hatte Murati mit einem schönen Steilpass auf die Reise geschickt, der den Ball mit in den Strafraum nahm und von dort mit einem wuchtigen Schuss unter die Latte beförderte.
Das Tor gab dem Birkenfelder Team mehr Sicherheit, sodass sich das Spiel etwas mehr in die Engelsbrander Hälfte verlagerte. Nach einem vermeidbaren Ballverlust im Angriffsdrittel zeigte die Heimelf jedoch, warum sie an Tabellenplatz 1 steht und konterte das Perspektivteam blitzsauber aus. Letztendlich war es Marc Drevenka, der den Ball aus 10 Metern ins kurze Eck an den linken Innenpfosten setzte und Torhüter Simon Glöckner keine Chance ließ (30.). Kurz darauf hatte Birkenfeld noch die Riesenchance auf das 2:1, aber Okan Unat scheiterte aus 12 Metern am stark parierenden Dennis Glöckner. Das 1:1 war in dem insgesamt ausgeglichenen Spiel somit das Halbzeitergebnis.

Nach der 15-minütigen Pause startete das Perspektivteam gut in den zweiten Abschnitt.
In der 50. Minute brachte Kazim Murati den Ball von der rechten Eckfahne per butterweicher Flanke an den Elfmeterpunkt, von wo der eingelaufene David Boss per Volley das 2:1 erzielte.
Mit der Führung im Rücken überließ man Engelsbrand wieder den Ball und konzentrierte sich weiter darauf, keine Torchancen zuzulassen. Dies gelang der zweiten Mannschaft des 1.FC 08 auch gut, jedoch konnte man sich gelegentlich nur durch Fouls helfen, wodurch der Gastgeber zu mehreren Standards in aussichtsreicher Position kam.
Einen davon nutze Michael Supper in der 65. Minute, als er den Ball aus 20 Metern durch die lückenhafte Birkenfelder Mauer hindurch ins kurze Eck beförderte.
Doch auch der erneute Ausgleich konnte den Willen des Perspektivteams nicht brechen und so verdiente man sich in der Schlussphase durch große Leidenschaft und aufopferungsvollen Kampf noch die drei Punkte. Ein gegen die Laufrichtung des Torhüters abgefälschter Freistoß von David Boss brachte in der 75. Minute die erneute Führung, die von der gesamten Mannschaft bis zum Abpfiff mit hohem Einsatz verteidigt wurde.

Damit liegt die zweite Mannschaft nach 13 Spieltagen mit 25 Punkten auf dem dritten Tabellenrang, kann aber am Donnerstag noch auf den fünften Platz rutschen, sollten der FV Wildbad und der TSV Wimsheim ihre Nachholspiele gewinnen. Das Birkenfelder Team ist am Sonntag, den 12.11. wieder im Einsatz, wenn man im Derby den noch sieglosen TV Gräfenhausen zum Tanz bittet. Anstoß der Partie im Erlachstadion ist bereits um 12:30 Uhr.

David Boss


1.FC 08 Birkenfeld II - 1.FC Calmbach    Endergebnis:     0:1
Dienstag, 31.10.17

Nach einer enttäuschenden Vorstellung gegen den 1.FC Calmbach musste das Perspektivteam am Reformationstag die erste Heimniederlage der Saison hinnehmen. Dabei schaffte es die Mannschaft nicht, ihr Potenzial abzurufen und verließ den Platz deshalb zum zweiten Mal in dieser Saison als Verlierer.

Trainer Dirk Mayer schickte folgende Mannschaft von Beginn an auf den Platz:
Marius Kusterer – Jeremy Fix, Orry Karpstein, Tobias Rieth, Markus Oelschläger – Fabian Gasser, Julian Gasser (C), Nick Rohrer, David Boss – Bryan Teubner, Okan Unat.
Zunächst auf der Ersatzbank saßen Kazim Murati (46.), Fabian John (75.), Benjamin Karadeniz (80.), Edel Al-Majden (84.) und Simon Glöckner (ETW).

In dem ereignisarmen Spiel standen beide Mannschaften defensiv gut und ließen von der ersten Minute an nicht viel zu.
Abgesehen von einer unnötigen Rudelbildung 5 Minuten vor der Halbzeitpause hatte die erste Hälfte der Partie nichts zu bieten und so ging es mit 0:0 in die Kabinen.

Auch in der zweiten Hälfte ließ die zweite Mannschaft des 1.FC 08 jegliche Kreativität vermissen und schaffte es nicht, gefährliche Tormöglichkeiten zu erspielen. So war ein Freistoß von Bryan Teubner, der knapp am Tor vorbeiging, die einzig nennenswerte Offensivaktion des Perspektivteams. Der Wille war dem Team zwar nicht abzusprechen, allerdings reichte die gezeigte Leistung einfach nicht, um einen Treffer zu erzielen.
Die Gäste versuchten sich in der zweiten Halbzeit häufiger aus der Distanz, bis sie in der 78. Minute schließlich erfolgreich waren. Ein Schuss aus 25 Metern von Julian Wohlfarth fand sein Ziel und schlug unter der Latte ein.
In den Schlussminuten versuchte das Perspektivteam mit wütenden Angriffen, den Ausgleich zu erzielen, blieb dabei jedoch genauso ideenlos wie in den 80 Minuten zuvor, sodass das Spiel mit 0:1 aus Birkenfelder Sicht endete.

Am kommenden Sonntag, den 05.11. wird eine deutliche Leistungssteigerung nötig sein, wenn man in Engelsbrand auf den Tabellenersten trifft. In der vergangenen Saison zeigte die zweite Mannschaft beim 4:3-Auswärtserfolg, dass man mit der richtigen Einstellung und über eine starke Mannschaftsleistung auch dort punkten kann. Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr.

David Boss


1.FC 08 Birkenfeld II - 1.FC Schellbronn    Endergebnis:     6:2
Sonntag, 29.10.17

Auf dem heimischen Kunstrasten kam die zweite Mannschaft des 1.FC 08 Birkenfeld am Sonntag zu einem 6:2-Heimsieg gegen den 1.FC Schellbronn. Dabei zeigte das Perspektivteam keine fehlerfreie Leistung, konnte die wichtigen drei Punkte aber letztlich souverän einfahren.

Trainer Dirk Mayer ließ die folgende Startelf beginnen:
Simon Glöckner – Fabian John, Jeremy Fix, Tobias Rieth, Markus Oelschläger – Fabian Gasser, Julian Gasser (C), Orry Karpstein, Benjamin Karadeniz – Bryan Teubner, David Boss.
Zunächst auf der Ersatzbank nahmen Edel Al-Majden (63.), Matthias Ringe (70.), Raphael Hahner (74.) und Marius Kusterer (ETW) Platz.

Der 1.FC Schellbronn startete mit einer 5er-Kette extrem defensiv in die Partie und so übernahm Birkenfelds Zweite von Anfang an das Kommando. In der 9. Minute konnte David Boss einen Fehler in der Gäste-Abwehr nutzen und durch einen Flachschuss ins rechte Eck das 1:0 erzielen.
Eigentlich stand das Perspektivteam defensiv sicher, jedoch schaute man in der 16. Minute bei einem Diagonalball nur zu, sodass Gäste-Spieler Merhoum alleine vor Torhüter Simon Glöckner auftauchte und diesem aus wenigen Metern keine Chance ließ.
In der Folge war man gegen die sehr tief stehenden Gäste weiterhin spielbestimmend, jedoch in den entscheidenden Pässen oder im Abschluss zu ungenau.
In der 31. Minute schlug Julian Gasser den Ball nach einer kurz ausgeführten Ecke scharf in den Strafraum, wo Orry Karpstein diesen technisch versiert an Gästetorhüter Stumpp vorbei ins Tor verlängerte.
Das 2:1 war gleichbedeutend auch der Halbzeitstand.

Auch in der zweiten Halbzeit war die zweite Mannschaft das bessere der beiden Teams, präsentierte sich vor allem zu Beginn aber etwas wackelig und ließ zu viele Standards zu.
In der 56. Minute erhöhte Bryan Teubner auf 3:1. Der Stürmer hatte sich im Rücken der Abwehr davongestohlen, wo er von David Boss per leicht verunglücktem Lupfer bedient wurde und den Ball letztlich geschickt ins Tor beförderte.
Auf beiden Seiten waren Torchancen in der Folge Mangelware bis schließlich erneut Bryan Teubner auf Zuspiel von David Boss erfolgreich war (73.). Nach Schnittstellenball von Boss umkurvte Teubner den Gästetorhüter und vollendete ins leere Tor.
Durch einen unhaltbar abgefälschten Schuss von Janik Lelle aus 20 Metern kam Schellbronn nur vier Minuten später wieder auf zwei Tore heran (77.).
Richtig zittern musste das Birkenfelder Team jedoch nicht, da man in der 83. Minute das 5:2 erzielen konnte. David Boss wurde nach starkem Zuspiel von Raphael Hahner im Strafraum zu Fall gebracht und der gute Schiedsrichter Erik Flaxmeier zeigte folgerichtig auf den Punkt. Da Markus Oelschläger zu diesem Zeitpunkt bereits ausgewechselt war, übernahm Bryan Teubner die Verantwortung und erzielte souverän seinen dritten Treffer des Tages.
In der 89. Minute erhöhte David Boss nach Zuspiel von Bryan Teubner noch auf 6:2 – dies war auch der Endstand der Partie.

Sicherlich zeigte das Perspektivteam nicht seine beste Saisonleistung, allerdings erfüllte man die "Pflichtaufgabe" schlussendlich souverän und konnte nach zwei Unentschieden in Folge endlich wieder drei Punkte einfahren. Schon am Dienstag, den 31.10. ist das Team erneut im heimischen Erlachstadion im Einsatz. Zu Gast ist der 1.FC Calmbach, der seinen holprigen Saisonstart mit einer fünf Spiele andauernden Siegesserie kompensieren konnte und sicherlich mit breiter Brust anreisen wird. Anstoß der Partie ist um 14:30 Uhr.

David Boss


FV Wildbad - 1.FC 08 Birkenfeld II    Endergebnis:     1:1
Sonntag, 22.10.17

Nach dem 2:2 gegen den FV Tiefenbronn holte das Perspektivteam des 1.FC 08 am Sonntag mit einem 1:1 beim Tabellenzweiten Wildbad erneut einen Punkt gegen ein Spitzenteam und steht mit 19 Punkten auf Platz 5 der Tabelle – damit hat das Team in der spannenden Kreisklasse A2 nur 4 Punkte Rückstand auf den Tabellenersten, aber auch nur 4 Punkte Vorsprung vor dem Tabellenneunten.

Auf dem Kunstrasen in Wildbad durfte die folgende Elf beginnen:
Marius Kusterer – Fabian John, Jeremy Fix, Tobias Rieth, Markus Oelschläger – David Boss, Julian Gasser (C), Orry Karpstein, Fabian Gasser – Matthias Ringe, Timo Kusterer.
Zunächst auf Bank nahmen Edel Al-Majden (68.), Raphael Hahner (73.), Toni Unteregger (80.) und Simon Glöckner (ETW) Platz.

Bei regnerisch-kühlem Wetter war die starke Mannschaft des FV Wildbad auf dem heimischen Kunstrasen von der ersten Minute an spielbestimmend. Durch eine starke Laufarbeit und gute kämpferische Leistung schaffte es die zweite Mannschaft vom 1.FC 08 aber immer wieder, den Gegner zu langen Bällen zu zwingen, die meist ohne Erfolg blieben.
Leider konnte das junge Team von Trainer Dirk Mayer den Ball nur selten über einen längeren Zeitraum in den eigenen Reihen halten, da man fußballerisch zu schwach agierte und dem Gegner vor allem zu Beginn zu viel Respekt zollte. So konnte man in der kompletten ersten Halbzeit keine nennenswerte Torannäherung verzeichnen, während Torhüter Marius Kusterer das Team durch mehrere starke Paraden im Spiel hielt.
Mit dem Pausenpfiff sah man bei einer Ecke nur zu, sodass Ewald Wolf die scharfe Hereingabe zum verdienten 1:0 für Wildbad in die Maschen köpfte (45.).

Trainer Dirk Mayer motivierte das Team in der Halbzeit, nicht aufzugeben und weiter an die Chance, das Spiel noch drehen zu können, zu glauben. Auch wenn Wildbad in der zweiten Hälfte die bestimmende Mannschaft blieb, schaffte es das Perspektivteam jetzt häufiger, sich zu befreien und zumindest kein zweites Gegentor zu kassieren.
In der 82. Minute setzte sich Fabian Gasser auf Höhe der Mittellinie an der rechten Außenbahn stark gegen zwei Gegenspieler durch und spielte den Ball in den Lauf von David Boss, der mit einer scharfen Hereingabe Timo Kusterer bedienen konnte. Der Routinier schob den Ball aus ca. 10 Metern zum vielumjubelnden Ausgleich in den Kasten.
In den letzten 10 Minuten gelang es der zweiten Mannschaft die wilden Angriffe des Tabellenzweiten abzuwehren, sodass man einen Punkt mit zurück nach Birkenfeld nehmen konnte.

Besonders Torhüter Marius Kusterer, der mehrere überragende Paraden zeigte und A-Jugendspieler Fabian John, der auf der linken Abwehrseite ein für sein Alter äußerst souveränes Spiel machte, sind bei der insgesamt läuferisch und kämpferisch starken Leistung des Birkenfelder Teams hervorzuheben. Kann man diesen Einsatz im kommenden Heimspiel gegen den 1.FC Schellbronn bestätigen und auch wieder fußballerisch eine "Schippe drauflegen", so ist ein positives Ergebnis wahrscheinlich. Anstoß am Sonntag, den 29.10. ist bereits um 12:30 Uhr.

David Boss


1.FC 08 Birkenfeld II - FV Tiefenbronn    Endergebnis:     2:2
Samstag, 14.10.17

Am Rande der Benefizaktion zugunsten des an Blutkrebs erkrankten früheren Torhüters Daniel Senger, kam das Perspektivteam am Samstag im Heimspiel gegen den FV Tiefenbronn zu einem 2:2.
Aufgrund der Umstände war das Unentschieden extrem ärgerlich, trotzdem übernachtete Birkenfeld auf dem ersten Tabellenplatz und war nach Abschluss des Spieltages am Sonntag weiterhin Tabellendritter.

Im Heimspiel schickte Trainer Dirk Mayer folgende Startelf auf den Platz:
Marius Kusterer – Jeremy Fix, Tobias Rieth, Orry Karpstein, Markus Oelschläger – Robin Wolfinger, Julian Gasser (C), Felix Scheuffler, Fabian Gasser – Bryan Teubner, David Boss.
Zunächst auf der Ersatzbank nahmen Timo Kusterer (46.), Edel Al-Majden (70.), Elia Cavas, Toni Unteregger, Matthias Ringe und Simon Glöckner (ETW) Platz.

Gegen das starke Team aus Tiefenbronn präsentierte sich die zweite Mannschaft von Anfang an konzentriert und stand gut in der Defensive. Die Gäste kontrollierten zwar größtenteils den Ball, allerdings kamen sie dabei nicht zu gefährlichen Angriffen, während der 1.FC 08 immer wieder vor dem gegnerischen Tor zu Möglichkeiten kam.
Ab der 31. Minute agierte das Perspektivteam nach einer harten Entscheidung des Schiedsrichters in Überzahl und hatte jetzt vollends die Spielkontrolle. Dementsprechend ging man in der 37. Minute durch Bryan Teubner nach Vorlage von David Boss, der sich über die linke Seite durchsetzen konnte, in Führung.
Mit der verdienten 1:0-Führung im Rücken ging es in die Pause.
Auch wenn man in Überzahl war, mussten auch in der zweiten Halbzeit 100 Prozent abgerufen werden, um die 3 Punkte im Erlach zu behalten. Dies gelang in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit auch gut, so erspielte sich die zweite Mannschaft weitere Chancen und kam in der 60. Minute zum 2:0. Der zur Pause eingewechselte Timo Kusterer traf aus 15 Metern gekonnt in den linken Winkel, die Vorlage kam von Fabian Gasser, der den Ball mit viel Übersicht in den Rückraum gespielt hatte.
Zwischen der 60. und 70. Minute ließ man Ball und Gegner laufen und hatte das Spiel eigentlich voll im Griff. Jedoch fehlte dem jungen Team dann die nötige Kraft und Souveränität, um das Ergebnis über die Zeit zu bringen. So begann man unverständlicherweise unnötige lange Bälle zu spielen und zeigte sich in vielen Situationen unkonzentriert.
In der 73. Minute traf Barkin Saytas für die Gäste per Freistoß, dem ein unnötiges Foul vorausgegangen war. Nur 2 Minuten später konnte Tiefenbronn sogar ausgleichen, da man dem FV viel zu viel Raum zum kombinieren ließ – Robin Schwarz traf schließlich per sehenswertem Fernschuss.
In der Schlussviertelstunde gelang es nicht, den Schock des Doppelschlages zu verdauen und so musste man sich letztendlich mit einem Punkt zufriedengeben.

Auch wenn der 1.FC 08 aufgrund der 2:0-Führung gegen 10 Mann eigentlich 3 Punkte hätte holen müssen, so lässt sich auf der Leistung der ersten 70 Minuten sicherlich aufbauen, wenn man nächste Woche zum Tabellenzweiten nach Wildbad fährt. Anstoß der Partie ist am Sonntag, den 22.10. um 15:00 Uhr.

David Boss


TSV Wimsheim - 1.FC 08 Birkenfeld II    Endergebnis:     2:3
Sonntag, 08.10.17

Mit einem 3:2-Auswärtssieg beim Ligafavoriten TSV Wimsheim feiert das Perspektivteam des 1.FC 08 den fünften Sieg in Serie und steht nun punktgleich mit dem Tabellenersten 1.FC Engelsbrand und dem Tabellenzweiten FV Wildbad auf dem dritten Platz der Tabelle.
In Wimsheim schickte Trainer Dirk Mayer die folgende Mannschaft auf den Platz:

Simon Glöckner – Edel Al-Majden, Patrick Kaltenegger, Tobias Rieth, Markus Oelschläger – Fabian Gasser, Julian Gasser (C), Orry Karpstein, Benjamin Karadeniz – David Boss, Bryan Teubner.
Zunächst auf der Ersatzbank saßen Fabian John (46.), Matthias Ringe (76.), Raphael Hahner und Marius Kusterer (ETW).

Auf heimischen Geläuf zeigte die Mannschaft aus Wimsheim von Beginn an, warum sie von vielen Konkurrenten als Meisterschaftsfavorit gehandelt wird. So war das Perspektivteam vor allem defensiv gefordert und konnte nur selten für Entlastung nach vorne sorgen, da man oft zu ängstlich und überhastet agierte.
Folgerichtig ging Wimsheim in der 25. Minute durch Dominique Armbruster in Führung, als er einen Abstimmungsfehler zwischen Torwart Simon Glöckner und der Birkenfelder Defensive nutzen konnte. Danach machte Glöckner seinen Fehler aber wieder gut, indem er den 1.FC 08 durch mehrere überragende Paraden alleine im Spiel hielt.
In der 38. Minute konnte David Boss nach Unachtsamkeit eines Wimsheimer Defensivspielers den Ball gewinnen und legte auf Teubner quer. Dieser sah, dass TSV-Keeper Marco Kling weit vor seinem Kasten stand und chippte den Ball mit seinem schwachen linken Fuß aus ca. 25 Metern ins Netz.
Etwas glücklich ging es mit 1:1 nach 45 Minuten in die Halbzeitpause.
In der zweiten Hälfte zeigte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild – Wimsheim machte das Spiel, verzweifelte aber immer wieder an der gut stehenden Defensive und dem starken Simon Glöckner im Tor.
In der 56. Minute leistete sich das Perspektivteam jedoch eine Unaufmerksamkeit und die komplette Defensive wurde mit einem Pass auf den eingelaufenen Armbruster ausgehebelt, der mit etwas Glück seinen zweiten Treffer des Tages erzielen konnte. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung für den TSV sicherlich nicht unverdient, doch die zweite Mannschaft des 1.FC 08 kämpfte weiter und belohnte sich in der 71. Minute.
Nach starkem Doppelpass von Orry Karpstein mit David Boss, legte Karpstein auf den mitgelaufenen Teubner quer, der keine Mühe hatte, das Leder aus 12 Metern über die Linie zu drücken.
Nach dem Ausgleichstreffer sah man sich wilden Angriffen der Heimmannschaft ausgesetzt, die die drei Punkte unbedingt in Wimsheim behalten wollten.
Durch eine laufintensive und kampfstarke Leistung in den Schlussminuten gelang es jedoch, die Wimsheimer Angriffe abzuwehren, während man durch Konter immer wieder für Entlastung sorgen konnte.
In der 90. Minute kam Fabian Gasser bei einem dieser Konter in Nähe der linken Eckfahne an den Ball, vernaschte seinen Gegenspieler gewitzt per Tunnel und legte den Ball auf David Boss ab, der im Strafraum gefoult wurde. Markus Oelschläger trat zum Elfmeter an und verwandelte zum umjubelnden 3:2-Siegtreffer trocken ins linke Eck.

Wenn auch etwas glücklich, so war der Birkenfelder Sieg aufgrund des hohen Einsatzes, der gezeigten Leidenschaft und der mannschaftlich geschlossen starken Leistung nicht ganz unverdient. Diese Leistung gilt es am kommenden Samstag, den 14.10. zu bestätigen, wenn der starke FV Tiefenbronn um Top-Torjäger Alex Jawo (12 Treffer) zu Gast im Erlachstadion ist. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

David Boss


1.FC 08 Birkenfeld II - Sportfreunde Feldrennach    Endergebnis:     2:1
Samstag, 30.09.17

Bereits am Samstag und damit einen Tag früher als gewöhnlich war das Birkenfelder Perspektivteam im heimischen Erlachstadion aktiv. Durch Tore von Christian Wurster und Okan Unat konnte man das Spiel gegen die Sportfreunde aus Feldrennach für sich entscheiden und feierte den vierten Sieg in Serie.

Dabei ließ Trainer Dirk Mayer das folgende Team beginnen:
Marius Kusterer – Edel Al-Majden, Jeremy Fix, Orry Karpstein, Markus Oelschläger – Christian Wurster, Julian Gasser (C), Felix Scheuffler, Fabian Gasser – Okan Unat, David Boss.
Zunächst auf der Ersatzbank nahmen Toni Unteregger (50.), Tobias Rieth (84.), Dennis Matthias und Simon Glöckner (ETW) Platz.

Das Birkenfelder Team legte einen Blitzstart hin und hätte bereits früh in Führung gehen können. Allerdings scheiterte David Boss auf Einladung der Gäste-Defensive zwei Mal kläglich am gegnerischen Keeper und den eigenen Nerven.
In der 14. Minute machte es Christian Wurster besser und brachte das Perspektivteam in Front. In Folge einer Ecke kam Fabian Gasser im linken Halbfeld an den Ball, ließ einen Gegenspieler gekonnt aussteigen und flankte den Ball butterweich auf den zweiten Pfosten. Dort konnte Christian Wurster das Leder mit der Brust annehmen und im Nachschuss verwandeln, nachdem er mit seinem ersten Versuch noch am gut reagierenden Torhüter gescheitert war.
In der 27. Minute legte der 1.FC 08 nach. Okan Unat setzte sich nach einem Zuspiel aus dem Mittelfeld bärenstark gegen 3 Gegenspieler durch und verwandelte per Flachschuss ins kurze Eck.
Mit einer verdienten 2:0-Führung ging es in die Pause.

Im zweiten Abschnitt präsentierten sich die Gäste deutlich stärker und das Perspektivteam war vor allem defensiv gefordert. Nachdem Maximilian Rittmann in der 78. Minute per Fernschuss den 1:2-Anschlusstreffer erzielen konnte, entwickelte sich eine hitzige Schlussphase. Beide Mannschaften erzielten noch ein Tor, doch Schiedsrichter Baris Alayin entschied zwei Mal auf Abseits, sodass das Spiel mit 2:1 endete. Vor allem der läuferisch starken Leistung der gesamten Mannschaft war es zu verdanken, dass man dieses Ergebnis über die Zeit retten konnte.

Am kommenden Sonntag, den 08.10. trifft das Perspektivteam im Auswärtsspiel auf den Ligafavoriten TSV Wimsheim, der ebenso wie der 1.FC 08 in den ersten sieben Spielen 14 Punkte sammeln konnten. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

David Boss


SG Unterreichenbach / Schwarzenberg - 1.FC 08 Birkenfeld II    Endergebnis:     1:4
Sonntag, 24.09.17

Durch eine geschlossen starke Mannschaftsleistung gelang der zweiten Mannschaft des 1.FC 08 am vergangenen Sonntag in Schwarzenberg der dritte Sieg in Serie. In der guten Partie war das Perspektivteam insgesamt die bessere Mannschaft und sicherte sich durch das 4:1 verdient die drei Punkte. Dabei schickte Trainer Dirk Mayer die folgende Mannschaft auf den Platz:
Marius Kusterer – Robin Wolfinger, Patrick Kaltenegger, Orry Karpstein, Markus Oelschläger – Fabian Gasser, Julian Gasser (C), Felix Scheuffler, David Boss – Okan Unat, Deniz Nedzhmiev.
Zunächst auf der Ersatzbank saßen Jeremy Fix (46.), Bryan Teubner (78.), Fabian John (83.), Edel Al-Majden (87.), Tobias Rieth und Simon Glöckner (ETW).

Im Auswärtsspiel bei der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg erwartete das Perspektivteam ein starker Gegner, der für sein kampfstarkes Auftreten bekannt ist.
Trainer Dirk Mayer gelang es, das junge Team gut einzustellen, denn bereits von der ersten Minute an zeigte man gerade defensiv ein konzentriertes Auftreten. So überließ man dem Heimteam zunächst den Ball, konnte diesen durch gutes Stellungsspiel und fleißiges Verschieben jedoch immer wieder gewinnen und daraufhin Offensivgefahr ausstrahlen.
Schon in der 4. Minute ging man durch Okan Unat in Führung, der bei einem Steilpass von Fabian Gasser schneller als sein Gegenspieler war und am herauseilenden Torwart zum 1:0 ins kurze Eck schieben konnte. Auch am 2:0 war Unat entscheidend beteiligt. Den auf eine Ecke folgenden Abwurf des Torwarts erlief der Stürmer stark und spielte den Ball direkt zu Felix Scheuffler, der aus kürzester Distanz nur knapp an Pfosten und Torwart scheiterte. Der abprallende Ball sprang jedoch zum gut platzierten Deniz Nedzhmiev, der keine Mühe hatte, zu erhöhen (27.).
Mit der 2:0-Führung hatte man das Spiel eigentlich voll im Griff, verpasste es allerdings trotz bester Chancen auf 3:0 zu erhöhen und ließ die SG noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielen.
Nach einem folgenschweren Fehlpass aus der eigenen Viererkette heraus, kam der wendige SG-Spieler Tim Schöninger an den Ball. Dieser ließ geschickt drei Birkenfelder stehen, um dann aus ca. 16 Metern unten links zu verwandeln (35.).
Durch den Anschlusstreffer leicht verunsichert, schlichen sich jetzt mehr Fehler ins Spiel der Birkenfelder, trotzdem ging es mit einer 2:1-Führung in die Pause.
Dort fielen offenbar die richtigen Worte, denn das gesamte Birkenfelder Team zeigte eine konzentrierte Leistung in der zweiten Halbzeit und erhöhte in der 62. Minute auf 3:1.
Nach Zuspiel von Okan Unat konnte Deniz Nedzhmiev nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Markus Oelschläger souverän in die untere linke Ecke.
In der Schlussphase musste die SG aufmachen und so boten sich dem Perspektivteam große Räume für Konter, bei denen jedoch der letzte Pass oder der Abschluss zu ungenau waren.
In der Nachspielzeit konnte David Boss das Ergebnis nach Zuspiel von Edel Al-Majden auf 4:1 ausbauen (94.), direkt danach beendete Schiedsrichter Daniel Legall die Partie.

Die zweite Mannschaft des 1.FC 08 ist ebenso wie die erste Garde bereits am Samstag, den 30.09. wieder aktiv, wenn die Sportfreunde aus Feldrennach zu Gast im Erlach sind. Anstoß der Partie ist um 14:00 Uhr.

David Boss


1.FC 08 Birkenfeld II - Sportfreunde Dobel    Endergebnis:     5:1
Sonntag, 17.09.17

Mit einem überzeugenden 5:1-Heimerfolg feierte das Birkenfelder Perspektivteam am vergangenen Sonntag den zweiten Sieg in Serie. So bereitete man Marten Werner, der aus "studientechnischen Gründen" sein vorerst letztes Spiel für den 1.FC 08 machte, ein schönes Abschiedsgeschenk. An dieser Stelle nochmal alles Gute und viel Erfolg im Studium, Marten!

Trainer Dirk Mayer ließ folgende Mannschaft von Beginn an auflaufen:
Marius Kusterer – Marten Werner, Patrick Kaltenegger, Orry Karpstein, Markus Oelschläger – Fabian Gasser, Julian Gasser (C), Felix Scheuffler, Benjamin Karadeniz – Bryan Teubner, David Boss.
Zunächst auf der Ersatzbank nahmen Edel Al-Majden (36.), Raphael Hahner (64.), Fabian John (67.), Elia Cavas (74.), Toni Unteregger und Simon Glöckner (ETW) Platz.

Nachdem das Perspektivteam vergangene Woche bereits den TSV aus Mühlhausen im Erlach empfangen hatte, fand dieses Wochenende erneut ein Heimspiel statt, bei dem die Sportfreunde aus Dobel zu Gast waren.
Die Birkenfelder Mannschaft zeigte sich von der ersten Minute an siegeshungrig und startete gut in die Partie. Leider waren in der Anfangsphase viele Pässe noch zu ungenau und der lange Ball wurde zu oft dem einfachen Pass vorgezogen.
So dauerte es bis zur 22. Minute, als Benjamin Karadeniz nach Zuspiel von David Boss drei Gegenspieler im Strafraum überragend aussteigen ließ und den Ball geschickt am Torhüter zur 1:0-Führung vorbeispitzelte. Nur eine Minute später erzielte der 1.FC 08 das 2:0. Diesmal war David Boss erfolgreich. Benjamin Karadeniz konnte sich stark über die rechte Seite durchsetzen und legte den Ball zurück an die Strafraumkante, von wo Boss per Direktabnahme ins kurze Eck verwandelte.
Mit der 2:0-Führung im Rücken hatte man die Partie jetzt eigentlich vollends im Griff, ließ die Sportfreunde in der 29. Minute nach der einzigen Unachtsamkeit in der Defensive jedoch zum Anschlusstreffer kommen. Michael Müller konnte einen Querpass am chancenlosen Marius Kusterer vorbei zum 2:1 in die Maschen schieben.
In der 36. Minute musste Benjamin Karadeniz, der bis dahin ein starkes Spiel zeigte, angeschlagen vom Platz. Er wurde durch Edel Al-Majden ersetzt.
In der 40. Minute und damit kurz vor der Pause erhöhte das Perspektivteam noch auf 3:1. Eine scharf getretene Ecke von Julian Gasser konnte von der Dobler Defensive nicht entscheidend geklärt werden und sprang Richtung Elfermeterpunkt. Aus ca. 10 Metern ließ sich Birkenfelds Innenverteidiger Orry Karpstein nicht zweimal bitten und verwandelte per trockenem Schuss ins rechte Eck. Mit einer hochverdienten 3:1-Führung ging es in die Pause.

Wie so oft hatte das Perspektivteam zu Beginn der zweiten Hälfte einige Probleme und die Gäste kamen etwas frischer aus der Kabine. Nach ca. 10 Minuten fing sich das junge Team von Coach Mayer allerdings wieder, ohne, dass Dobel in dieser Zeit wirklich gefährlich wurde.
In der 61. Minute erhöhte David Boss auf 4:1. Bryan Teubner verlängerte einen scharfen Pass von Markus Oelschläger technisch anspruchsvoll und sehenswert über die Abwehr, sodass Boss am herauseilenden Keeper vorbeilaufen und ins leere Tor einschieben konnte.
Mit dem 5:1 in der 68. Minute beseitigte der 1.FC 08 letzte Zweifel am Heimerfolg. Erneut war es Bryan Teubner, der die Übersicht bewahrte und mit einem bärenstarken Assist maßgeblich am Tor beteiligt war. Eine Flanke von Edel Al-Majden leitete er mit dem Kopf weiter auf David Boss, der dadurch zunächst den Torwart und anschließend einen Verteidiger auf der Torlinie überspielen konnte.
In den letzten 20 Minuten verflachte die entschiedene Partie, weitere "Highlights" blieben aus.

Mit dem 5:1-Erfolg belohnte sich das Perspektivteam selbst für die stärkste Saisonleistung und kann am kommenden Sonntag, den 24.09. mit breiter Brust zum Auswärtsspiel bei der SG Unterreichenbach/Schwarzenberg fahren. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr.

David Boss


1.FC 08 Birkenfeld II - TSV Mühlhausen an der Würm    Endergebnis:     2:0
Sonntag, 10.09.17

Endlich den Bann gebrochen! Nachdem am Samstag bereits die erste Mannschaft des 1.FC 08 mit dem 6:1 in Ersingen ihren ersten Saisonsieg einfahren konnte, zog am Sonntag auch die zweite Mannschaft im Heimspiel gegen den TSV Mühlhausen nach und holte mit einem hochverdienten 2:0-Erfolg den ersten Dreier der Saison.

Dabei ließ Trainer Dirk Mayer die folgende Elf beginnen:
Simon Glöckner – Patrick Kaltenegger, Samet Tuzluca, Orry Karpstein, Markus Oelschläger (C) – David Boss, Tom Unger, Felix Scheuffler, Fabian Gasser – Bryan Teubner, Okan Unat.
Zunächst auf der Ersatzbank nahmen Edel Al-Majden (75.), Matthias Ringe (83.), Dirk Mayer und Marcel Klinger (ETW) Platz.

Im zweiten Heimspiel der Saison sollte endlich der erste Sieg gelingen. So übte das Perspektivteam von der ersten Minute an hohen Druck aus und tauchte immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste auf.
In der 14. Minute konnte man folgerichtig mit 1:0 in Führung gehen. Ein von Samet Tuzluca scharf getretener Freistoß aus dem linken Halbfeld klatschte an die Unterkante der Latte und sprang an den zweiten Pfosten. Dort lauerte Bryan Teubner und köpfte den Ball ohne Probleme aus zwei Metern über die Linie.
In der Folge fehlte dem 1. FC 08 lediglich das nötige Quäntchen Glück, um die Führung auszubauen. Immer wieder konnte man sich Chancen erspielen, so scheiterte beispielsweise Fabian Gasser nur knapp am linken Außenpfosten.
Defensiv zeigte man eine starke Leistung und ließ Mühlhausen, die oft versuchten, ihren schnellen Stürmer Jonas Ilg in Szene zu setzen, kaum zur Entfaltung kommen. Verdient ging es mit 1:0 in die Halbzeitpause.
Zu Beginn der zweiten Hälfte wirkten die Gäste in der sehr fairen Partie etwas wacher. Nachdem der TSV per Kopfball am Pfosten gescheitert war, fing sich der 1.FC 08 jedoch wieder und übernahm wieder die Spielkontrolle.
In der 76. Minute war auch der zweite Birkenfelder Stürmer erfolgreich. Nachdem Fabian Gasser über die linke Seite kommend einen schönen Doppelpass mit Bryan Teubner gespielt hatte, legte er den Ball auf Okan Unat quer, der mustergültig verwandelte.
Nach dem 2:0 war die Messe gelesen und das Spiel plätscherte dem Ende entgegen, ohne weitere Highlights zu bieten.

Insgesamt belohnte sich das Team durch eine geschlossen gute Mannschaftsleistung verdient mit dem ersten Dreier der Saison. Auf diesem Erfolgserlebnis gilt es nun aufzubauen, wenn in der kommenden Woche die Sportfreunde aus Dobel zu Gast im Erlach sind. Anstoß ist am Sonntag, den 17.09. um 15:00 Uhr.

David Boss


SV Neuhausen - 1.FC 08 Birkenfeld II    Endergebnis:     5:0
Sonntag, 03.09.17

Nach einer 5:0-Klatsche in Neuhausen steht Birkenfelds Perspektivteam weiterhin ohne Sieg da. Im Auswärtsspiel war die Mannschaft von Trainer Dirk Mayer in allen Belangen unterlegen und fuhr völlig verdient ohne Punkte nach Hause.

Folgende Spieler durften in Neuhausen von Beginn an ran:
Simon Glöckner – Kim Matern, Patrick Kaltenegger, Orry Karpstein, Markus Oelschläger – Erdijan Görisch, Julian Gasser (C), Felix Scheuffler, Fabian Gasser – Okan Unat, David Boss.
Zunächst auf der Ersatzbank nahmen Edel Al-Majden (46.), Bryan Teubner (64.), Timo Kusterer (68.), Benjamin Karadeniz (75.), Elia Cavas und Marcel Klinger (ETW) Platz.

Von der ersten Minute an zeigte sich das Perspektivteam unkonzentriert, machte viele Fehler und lag bereits nach 29 Minuten mit 3:0 in Rückstand. Zwei Standards (eine Ecke und einen Freistoß aus dem Halbfeld) verteidigte man katastrophal, sodass Matthias Leicht keine Mühe hatte, für das Heimteam zum 1:0 (6. Minute) und 3:0 (29. Minute) zu treffen. Zwischenzeitlich hatte Felix Kreibich per sattem Schuss zum 2:0 erhöht (27. Minute). Auch hier ging eine Ecke dem Geschehen voraus.
Der 1.FC 08 zeigte sich zwar trotz der Gegentore bemüht, konnte aber nur selten vor dem Tor des Heimteams gefährlich in Erscheinung treten. Dass es nur mit 3:0 in die Pause ging, war auch Torwart Simon Glöckner zu verdanken, der einen schwach geschossenen Strafstoß parieren konnte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte man die große Chance auf den 1:3-Anschlusstreffer als David Boss einen viel zu schwach gespielten Rückpass erlaufen konnte, jedoch nahm dieser das Geschenk nicht an und schoss völlig freistehend am leeren Tor vorbei.
Durch Filipe Dos Reis und Julian Schindele kamen die Neuhäuser noch zum 4:0 und 5:0, beiden Toren gingen kapitale Fehler in der Birkenfelder Defensive voraus.

Ein Spiel, dass die Mannschaft von Coach Dirk Mayer besser schnell abhaken sollte. Am kommenden Sonntag ist der TSV Mühlhausen zu Gast im Erlach, der in drei Spielen bisher ohne Punkte blieb. Anstoß der Partie ist um 17:00 Uhr.

David Boss


1.FC 08 Birkenfeld II - SG Oberes Enztal    Endergebnis:     1:1
Sonntag, 27.08.17

Im ersten Heimspiel der Saison kam das Perspektivteam des 1.FC 08 gegen die SG Oberes Enztal nicht über 1:1-Unentschieden hinaus und steht damit nach zwei Spieltagen noch ohne Sieg da.
In einer aus Birkenfelder Sicht katastrophal schwachen Partie scheiterte man einmal mehr an der eigenen Chancenverwertung.

Im Vergleich zum ersten Saisonspiel änderte Trainer Dirk Mayer die Aufstellung auf fünf Positionen und ließ die folgende Mannschaft beginnen:
Simon Glöckner – Robin Wolfinger, Tobias Rieth, Tom Unger, Edel Al-Majden – David Boss, Julian Gasser (C), Alexander Lang, Okan Unat – Bryan Teubner, Timo Kusterer.
Zunächst auf der Ersatzbank nahmen Patrick Kaltenegger (46.), Marten Werner (46.), Felix Scheuffler (46.), Fabian Gasser (52.) und Markus Oelschläger Platz.

Im heimischen Erlachstadion war man den Gästen, die mit einer 3:1-Niederlage in die Runde gestartet waren, von Anfang an überlegen. Immer wieder erarbeitete sich der 1.FC 08 Chancen, vergab diese aber teilweise kläglich.
In der 10. Minute musste man dann auch noch den 1:0-Rückstand hinnehmen – der starke SG-Stürmer David Gauss konnte im Nachschuss verwandeln.
Trotz des Rückstandes war das Perspektivteam weiter spielbestimmend, machte aber unverständlicherweise extrem viele Fehler und zeigte sich im Spiel nach vorne zu unkonzentriert, während die Gäste durch Gauss bei Kontern stets gefährlich blieben, jedoch keine zwingenden Chancen erspielen konnten.
Auch nach der Trinkpause, die aufgrund der Wetterbedingungen zur Mitte der Halbzeit eingesetzt wurde, ergab sich ein ähnliches Bild:
Das Birkenfelder Team war zwar die stärkere Mannschaft, verpasste es im Angriffsdrittel jedoch, die finalen Pässe zu spielen oder gefährlich abzuschließen.
Mit einem 1:0-Rückstand ging es in die Pause, in der Trainer Mayer mit Kaltenegger, Werner und Scheuffler drei neue Spieler brachte.
Weiterhin blieb man auf eigenem Platz spielbestimmend, wurde im Angriff aber immer ungenauer und zeigte offensiv in der zweiten Halbzeit trotz drückender Überlegenheit eine katastrophale Leistung.
Auch nachdem ab der 67. Minute durch eine gelb-rote Karte ein Gästespieler weniger auf dem Feld stand und bei den Gästen in der Folge die Kräfte sichtlich schwanden, vermochte man es nicht, die drückende Überlegenheit in gefährliche Torraumszenen umzusetzen.
Erst in Folge eines Standards in der 72. Minute konnte der 1.FC 08 das 1:1 erzielen. Die auf den kurzen Pfosten getretene Ecke verwandelte Felix Scheuffler völlig freistehend mit dem Fuß.
Doch auch das Tor gab dem Perspektivteam nicht die nötige Sicherheit, um die Überlegenheit konsequent zu Ende zu spielen. Nach einem Pfostenschuss durch Gauss in der Nachspielzeit konnte man aus Birkenfelder Sicht sogar noch glücklich sein, immerhin einen Punkt im Erlach behalten zu können.

Das Perspektivteam steht nach zwei Spieltagen mit zwei Punkten auf dem 10. Tabellenplatz und fährt am kommenden Sonntag zum Auswärtsspiel nach Neuhausen, wo man auf den Tabellenersten trifft, der die ersten beiden Partien jeweils mit 3:1 gewinnen konnte. Will man aus Neuhausen etwas Zählbares mitnehmen, muss die Mannschaft im Training hart arbeiten und am Sonntag wieder ein anderes Gesicht zeigen. Anstoß in Neuhausen ist um 15:00 Uhr.

David Boss


TuS Ellmendingen - 1.FC 08 Birkenfeld II     Endergebnis:     2:2
Sonntag, 20.08.17

Endlich wieder Fußball! So begann vergangenen Sonntag auch für das Perspektivteam des 1.FC 08 die neue Saison. Im Auswärtsspiel beim TuS Ellmendingen holte man einen Punkt, mit dem man letztendlich nicht ganz zufrieden sein konnte.

Trainer Dirk Mayer ließ die folgende Elf beginnen:
Simon Glöckner – Patrick Kaltenegger, Tobias Rieth, Orry Karpstein, Marten Werner – Pascal Schroth, Julian Gasser (C), Tom Unger, Edel Al-Majden – Bryan Teubner, Orhan Tekin.
Zunächst auf der Ersatzbank nahmen Benjamin Karadeniz (46.), Fabian John (46.), David Boss (68.), Felix Scheuffler (80.) und Markus Oelschläger Platz.

Im ersten Saisonspiel war die zweite Mannschaft des 1.FC 08 gegen die junge Mannschaft aus Ellmendingen, die viel mit langen Bällen arbeitete, von Beginn an spielbestimmend. Vor allem über die linke Seite um Patrick Kaltenegger und Pascal Schroth ging viel Gefahr aus, jedoch verpasste man es, die Angriffe konsequent zu Ende zu spielen und die sich bietenden Chancen zu nutzen.
So kam es, wie es kommen musste und die Heimelf ging durch einen Treffer von Mustafa Solak in der 19. Minute quasi aus dem Nichts in Führung. Aus dem Mittelfeld heraus konnte ein Ellmendinger den Ball völlig frei in den Strafraum flanken, wo Solak akrobatisch ins lange Eck verlängerte.
Trotz Rückstand blieb der 1. FC 08 weiter am Drücker und erzielte nur fünf Minuten später den hochverdienten Ausgleich. Nachdem man wieder über die linke Seite eine Riesenchance für Orhan Tekin herausspielen konnte, scheiterte dieser zunächst am Torwart. Der Abpraller sprang jedoch zu Patrick Kaltenegger, der die Übersicht behielt und den mitgelaufenen Tom Unger bediente. Aus ca. 16 Metern traf Unger per gezieltem Flachschuss ins untere rechte Eck.
Bis zur Pause änderte sich nichts mehr am Ergebnis und so ging es mit 1-1 in die Kabinen. Zur Halbzeit wurden Werner und Al-Majden auf der rechten Seite durch John und Karadeniz ersetzt, von denen sich Coach Mayer frischen Wind erhoffte.
Das ganze Team zeigte sich motiviert und bereits in der 49. Minute stellte Orhan Tekin die Weichen auf Sieg. Den wahrscheinlich schönsten Spielzug des Spiels vollendete der Birkenfelder Stürmer per sehenswertem Schuss in den rechten Winkel.
Trotz der Führung schlichen sich jetzt immer mehr Fehler in das Birkenfelder Spiel, viele Angriffe wurden schlampig zu Ende gespielt und die immer geringer werdenden Möglichkeiten leichtfertig vergeben.
Auch in der Defensive wirkte das Birkenfelder Team leicht verunsichert und so schaffte es Ellmendingen in der 79. durch einen sehenswerten Schuss von Nick Hoffmann noch, den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Einwurf agierte man zu passiv und ließ Hoffmann vom Strafraumeck unbedrängt zum Schuss kommen, der Simon Glöckner keine Chance ließ.
In den Schlussminuten drängte das Perspektivteam noch einmal auf den Siegtreffer, konnte diesen aber nicht erzielen, sodass das Spiel mit 2-2 endete.

Insgesamt ein eher ärgerliches Unentschieden für die zweite Mannschaft des 1.FC 08, die die Leistung sicherlich steigern muss, wenn man am kommenden Sonntag gegen die SG Oberes Enztal den ersten Saisonsieg einfahren möchte. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr im Erlachstadion.

David Boss

© 2016 by 1. FC 08 Birkenfeld